Skip to main content

Was ist zu beachten, um ein Bellyboot zu kaufen?

Ein Bellyboot ist das perfekte Gefährt für Angler, die nicht an Land oder auf einem festen Boot angeln möchten. Wer außerdem keine Angst vor dem Wasser hat, sondern gut ausgerüstet sowie gekleidet ist und außerdem den direkten Kontakt mit dem Medium schätzt, sollte sich unbedingt ein Bellyboot zum Angeln zulegen. Damit der Kauf eines Bellybootes nicht zur Enttäuschung wird, sollten bei der Auswahl ein paar Hinweise beachtet werden.

Ein ordentliches Bellyboot wird hergestellt aus einem robusten Material, das abriebfest und stichbeständig ist. Außerdem sollte es möglichst unempfindlich reagieren auf Feuchtigkeit und nicht zur Schimmelbildung neigen. Auch das Reinigen und Pflegen der Oberflächen sollte einfach und effektiv funktionieren. Hier sollten die Hinweise der Hersteller zur ordentlichen Behandlung vorhanden sein und beachtet werden. Nicht zuletzt sollte das Bellyboot sich provisorisch reparieren lassen und über durchdachte Sicherheitsmöglichkeiten verfügen.

Entscheidend für die Einsatzmöglichkeiten und die Geschwindigkeit der Fortbewegung ist bei einem Bellyboot die Bauform und die Sitzposition des Anglers. Die Form beeinflusst die Wendigkeit des Minibootes und die Einsatzbereiche. Die Art der Haltung und die Tiefe der Position des Anglers im Boot sind dahingegen entscheidend für die Art und Geschwindigkeit der Fortbewegung. Hier ergeben sich sowohl zwischen den Herstellern, aber auch bei den Modellen untereinander teilweise erhebliche Unterschiede. Welche Vor- und Nachteile mit der jeweiligen Bauform verbunden sind, sollte darum vor dem Kauf unbedingt klar sein. Auskunft darüber liefert nicht nur der Fachhandel, vor allem im Internet bieten sich zahlreiche Informationsquellen an.

Wer grundsätzlich plant, sein neues Bellyboot im Internet zu kaufen, sollte unbedingt zuverlässige Kundenrezensionen suchen. Diese lassen sich über die großen Angebotsplattformen finden oder in entsprechenden Foren, die sich mit dem Angeln allgemein und Bellybooten speziell auseinandersetzen. Unabhängige Produkttests und Warenuntersuchungen sind außerdem immer eine gute Orientierungshilfe und das gilt auch für den Kauf eines Bellybootes im Internet. Vor allem in Bezug auf die Qualität und die Materialeigenschaften ergeben Warentests interessante Ergebnisse.

Schließlich sollte beim Kauf eines Bellybootes auch auf das Kleingedruckte der Liefer- und Produktinformationen geachtet werden. Hier unterscheiden sich die einzelnen Hersteller und Anbieter durchaus im Detail. Zwar ist ein kostenloser Lieferservice nach Hause oder an die Anlegestelle üblich, doch bei Garantie und Service unterscheiden sich die Feinheiten. Um hier keine böse Überraschung zu erleben bei einem plötzlichen Defekt, sollten die Bedingungen zu Garantie, Umtausch, Ersatz und Reparatur eindeutig geklärt sein.

Zum guten Schluss gelten bei einem Bellybootkauf im Internet die allgemein üblichen Sicherheitshinweise. Da ein Kauf wie gesehen nicht möglich ist, sollte ein versicherter Versand Standard sein. Ideal ist ein firmen- oder anbietereigener Lieferservice mit geschulten Fachkräften. Vor dem entgültigen Kauf sollten die Zahlungsbedingungen unbedingt seriös sein. Eine Frage an google kann weiterhelfen oder direkt die Nutzung bekannter Verkaufsplattformen. Bei der Anlieferung des Bellybootes sollte die Verpackung direkt geöffnet und am besten noch in Anwesenheit der Spedition auf Schäden kontrolliert werden. Ist das Bellyboot defekt, sollte es umgehend wieder zurück an den Versender geschickt werden. Macht das Bellyboot einen ordentlichen Eindruck, treten die Fristen für die Gewährleistung in Kraft. Aber eigentlich heißt das in erster Linie, dass endlich das ersehnte Bellyboot angekommen ist und dass es eigentlich schon direkt losgehen kann.

Top